Hochtemperatur-Vakuumofen für die Ölabschreckung und Aufkohlung – Typ P16_TH

  • 600 x 600 x 900 mm – 900 x 800 x 1200 mm

    Model

    Chamber dimensions (W x H x D) mm

    Load (kg)

    P164TH

    600 x 600 x 900

    800

    P165TH

    900 x 800 x 1200

    1200

  • 900 – 1200 kg
  • Graphite
  • 10-2 mbar, 10-5 mbar, 10-6 mbar
  • Max 1050°C, 1250°C
  • GRAPHTIL® man-machine interface
  • Pressure on oil bath: 1,2 bar abs
  • Oil quenching of low alloy steels (without surface oxidation)
  • Annealing
  • Ageing
  • Spannungsarmglühen
  • ALLCARB®-Niederdruckaufkohlung
  • Carbonitrieren

ANGEBOT ANFORDERN

Gerne erstellen wir Ihnen ein persönliches Angebot, abgestimmt auf Ihre Anforderungen.

Sie erreichen uns telefonisch, bequem per E-Mail oder über unser Anfrageformular.

+33 (0)4 74 94 34 44

infobmi-fours.fr

Zum Angebotsformular

AUSFÜHRLICHE BESCHREIBUNG

      Die BMI-Vakuumöfen der Ofenfamilie „P16_TH“ sind Vakuum-Ölabschrecköfen mit zwei Kammern für die Behandlung schwerer Chargen und stellen eine Alternative zu atmosphärischen Übertragungsöfen dar. Dieser Ofen wurde einfach und kompakt gestaltet, um die Kosten für den Betrieb und die Wärmebehandlung sowie den Platzbedarf möglichst gering zu halten.

          Er kann mit einer Konvektionsfunktion ausgestattet werden, mit deren Hilfe man nicht nur die Aufheizzeit verringern, sondern eventuell auch einheitliche Wärmebehandlungen im unteren Temperaturbereich durchführen kann, z. B. Vakuum-Anlasszyklen, die unter Umständen eine Ergänzung zur Vakuum-Ölabschreckung darstellen (nachdem die Charge in einer Waschmaschine gereinigt wurde).

              Um Energie zu sparen und die Produktivität zu steigern, kann die Temperatur innerhalb der Heizkammer aufrechterhalten werden. Die luftdichte Innentür sorgt dafür, dass keine Interaktion zwischen den Öldämpfen stattfindet, so dass eine erhebliche Vakuumstärke erreicht werden kann. Dieser Ofen verfügt über ein vollautomatisches Transportsystem mit Aufzug und Teleskop, so dass eine einzelne Übertragung binnen etwa 30 Sekunden durchgeführt werden kann. Die Anlage ist vollautomatisiert und gewährleistet nicht nur eine perfekte Reproduzierbarkeit der Ergebnisse, sondern ermöglicht außerdem eine Steigerung der Produktivität der Maschinen.

                  Optional bietet BMI für sein gesamtes Sortiment an Vakuum-Ölabschrecköfen auch die ALLCARB®-Niederdruckaufkohlung an, die sich dank ihrer industriellen Ergebnisse von allen anderen Verfahren abhebt:Sie liefert präzise, reproduzierbare und homogene Resultate. Die Verwendung wird durch einen Softwareassistenten erleichtert, mit dessen Hilfe die Zyklusparameter in Abhängigkeit der gewünschten Tiefe und der Stahlsorte berechnet werden können, während zugleich die Möglichkeit besteht, diese Größen zu ändern, um die Aufkohlungsparameter für eine spezifische Anwendung zu optimieren.

                  Kunden, die in Serie produzieren, z. B. bestimmte Zulieferer der Luftfahrtindustrie, bevorzugen die Einkammeröfen der Ofenfamilie „B5_TH“, die ausschließlich für die Ölabschreckung bestimmt sind. Kunden, die Flexibilität wünschen, wie sie z. B. bei der Lohnverarbeitung erforderlich ist, bevorzugen den B6_TH, der so konzipiert wurde, dass er sich sowohl für die Gasabschreckung als auch für die Ölabschreckung und optional außerdem für die Aufkohlung eignet. Kunden, die lange, schmale Werkstücke behandeln müssen, z. B. Fahrwerkkomponenten für Flugzeuge, favorisieren unser Sortiment an vertikalen Ölabschrecköfen des Typs „V6_TH".

                  VERFÜGBARE OPTIONEN

                  Heizart:
                  • Vakuumstrahlung (standardmäßig)
                  • Gaskonvektion (+/-5 C im Bereich zwischen 200 und 800 C)
                  Pumpenaggregat:
                  • Primärpumpe + Roots-Pumpe (standardmäßig)
                  • Trockenläuferpumpe
                  • Diffusionspumpe
                  Zubehör:
                  • Abschrecköl
                  • Aggregat für die Kühlwasserproduktion und -versorgung
                  • Gaspufferspeicher
                  • Beschickungsvorrichtung
                  • Automatisierung der Anlage
                  • Waschmaschine
                  • Gitter, Körbe und Behandlungsaufbau